Professional Au Pair in den USA - kleines Update!





Im April habe ich euch HIER von meinen Au Pair Plänen für 2015 berichtet.
Inzwischen, zwei Monate später, bin ich schon ein ganzes Stück weiter und davon möchte ich euch heute berichten.

Meine liebsten, veganen Süßigkeiten aus dem Supermarkt!





Wenn man anfängt sich vegan zu ernähren, ist das kulinarische Leben aus Sicht vieler anderer ja bereits gelaufen. Vegan leben, sich vegan zu ernähren bedeutet in ihren Augen jede Menge Verzicht, ausschließlich teure Einkäufe im Bio-Supermarkt und mal so richtig mit Süßigkeiten sündigen geht natürlich auch nicht mehr.

Dass das nicht so ist, möchte ich euch heute zeigen, in dem ich euch meine liebsten, veganen Süßigkeiten vorstelle, dir ihr im ganz normalen Supermarkt bekommt.

Haribo
Ich bin ja ein absoluter Fan von Gummibärchen. Leider sind in den meisten Fällen Gelatine und Bienenwachs Bestandteil meiner bunten Leidenschaft und damit nicht mehr für mich geeignet. Zum Glück gibt es von der Marke Haribo 4 leckere Sorten, die ganz ohne jeglichen tierischen Zusatz auskommen:
Das tolle ist, dass man auf der Website von Haribo unter der Rubrik "Produkte" ganz einfach die persönlichen Anforderungen unter "Ernährungs-Infos" einstellen kann und so nur noch die entsprechenden Produkte angezeigt bekommt - find ich klasse! Das erleichtert einem das Leben enorm und man kann sich das lästige Durchforsten der Inhaltsstoffe ersparen!


nimm 2 soft
Dieses tolle Geräusch, wenn man auf die nimm 2 soft beisst und sie "zerploppen" im Mund - kennt ihr das? Ich liebe nimm 2 soft! Noch begeisterter war ich als ich erfahren habe, dass sie vegan sind!
Aber nicht nur die normalen "soft" sind vegan, sondern auch die "soft sauer"!



Oreo
Dass die klassischen Oreos vegan sind, ist wahrscheinlich inzwischen jedem bekannt. 
Wobei das eine Tatsache ist, die mich nach wie vor einfach verwirrt! Wie kann etwas, das so nach Milch aussieht, ohne tierische Inhaltsstoffe sein? Lecker sind sie trotzdem! :-)



Mamba
Wer kennt sie nicht, die kleinen Kaubonbons mit den leckeren, fruchtigen Geschmacksrichtungen, die beim Druckausgleich im Flugzeug sorgen (war zumindest bei mir als Kind so ;-))?
Und ja, auch Mamba ist vegan! Wer hätte es gedacht? Ich nicht! :-)



Veganes Eis aus dem Supermarkt
Es ist so herrlich, endlich wieder unbeschwert Eis essen zu können! Und nein, ich rede hier nicht von Fruchtsorbet, sondern von einem klassischen Vanilleeis am Stil mit Schokomantel aus 100% Pflanzenpower! :-)
Das leckere Valsoia Eis schmeckt wie seine bekannteste Konkurrenz und ist einfach nur herrlich lecker! Zu kaufen gibt es die Eissorten des italienischen Herstellers z.B. bei Edeka.


So, das waren jetzt erst einmal meine ganz persönlichen Favoriten!

Hier habe ich noch zwei weitere, vegane Leckereien für euch:

Ich möchte euch darauf hinweisen, dass die meisten von mir aufgeführten Süßigkeiten keine ausgesprochenen veganen Produkte sind!
Es kann sich also immer mal wieder etwas an der Zutatenliste ändern!
Ich bitte euch daher, vor dem Kauf die Produkte auf ihre Bestandteile zu überprüfen! :-)

Ich hoffe, ich konnte euch mit meiner kleinen Favoritenlisten ein wenig weiterhelfen und wünsche euch viel Freude beim Einkaufen und naschen! 

Es ist doch schön zu wissen, dass man sich auch als Veganer mal so richtig herrlich, ungesund ernähren kann :-D

Welche sind eure liebsten, veganen Süßigkeiten?
Sind es vielleicht welche, die ich hier gar nicht aufgeführt habe? 
Verratet es mir! :-)

Viele herzliche Grüße


















Mein veganes Sommerhighlight - Frozen Oreo Yoghurt






So sehr ich die vielen veganen Fruchteissorten meiner Lieblingseisdiele auch schätze, manchmal habe ich doch Lust auf etwas anderes als immer nur Zitrone, Erdbeere und Mango. 

Und da Frozen Yoghurt derzeit in aller Munde ist, habe ich kurzerhand eine vegane Variante gezaubert. 

Warum?

Weil's einfach ist und super lecker schmeckt! :-)

Ihr könnt das Rezept als Grundrezept verstehen, das beliebig verändert und erweitert werden kann.
Ich habe mich für eine Cookie Variante entschieden und dafür Oreos verwendet. 
Ihr könnt eurer Phantasie freien Lauf lassen  - erlaubt ist, was gefällt!


Ihr benötigt dafür folgende

Zutaten:
300g Sojajoghurt
300g schlagbare Sojasahne (sehr gut gekühlt!)
70g Agavendicksaft
2 Pkg. veganes Sahnesteif (z.B. von Alnatura)

1 Pkg. Oreos (enthält 16 Kekse)

Und so geht's:

Schritt 1:
Joghurt und Agavendicksaft miteinander verrühren.

Schritt 2:
Sahne gemeinsam mit dem Sahnesteif steif schlagen.

Schritt 3:
Die geschlagene Sahne vorsichtig unter den Joghurt heben.

Schritt 4:
Die Oreos in kleine Stücke brechen und ebenfalls vorsichtig unter die Joghurt-Sahne-Mischung heben.

Schritt 5:
Das Ganze in den Tiefkühler stellen und alle 30 - 40 Minuten gründlich mit einem Handrührgerät umrühren, bis das Frozen Yoghurt komplett durchgefroren ist.


Ich entschuldige mich an dieser Stelle dafür, dass ich einfach nicht im Stande dazu bin, schöne Eiskugeln zu formen...geschmeckt hat es trotzdem! :-D

Ich wünsche euch einen herrlichen Start in die neue Woche!

Viele herzliche Grüße



Leicht und lecker - Vegane Vollkorn-Waffeln mit frischen Erdbeeren





Und da sag noch mal einer, dass veganes Essen langweilig und eintönig ist und, dass man mit Vollkorn und ohne Zucker nichts zuckersüßes auf die Beine stellen kann!

Deshalb habe ich euch heute meine abgewandelte Variante der Dinkel-Waffeln aus La Veganista backt mitgebracht.


Ihr braucht für ca. 6-8 Waffeln folgende 

Zutaten:
1 kleine Bio-Zitrone
240ml Sojamilch
80g Agavendicksaft
1EL neutrales Pflanzenöl
200g Vollkornweizenmehl
50g Vollkorndinkelmehl
1/2 TL Natron
1-2 TL veganes und zuckerfreies Kabapulver (ich habe die Xucker Trinkschokolade verwendet, da diese mal in einer Degustabox dabei war)
Alternativ könnt ihr auch pures Kakaopulver verwenden

etwas Öl zum Einpinseln

Sojajoghurt (z.B. von Provamel mit Agavendicksaft gesüßt)
von Provamel mit Agavendicksaft gesüßt)


Und so geht's:

Schritt 1:
Die Schale der Zitrone abreiben und anschließend den Saft auspressen.

Schritt 2:
Sojamilch, Agavendicksaft und Öl hinzufügen und gut miteinander verrühren.

Schritt 3:
Mehl und Natron hinzugeben und mit dem Handrührgerät gut unterrühren.

Schritt 4:
Das vorgeheizte Waffeleisen mit ein wenig Öl einpinseln und die erste Hälfte des Teigs nach und nach zu Waffeln verarbeiten.


Schritt 5:
Anschließend die 1-2 TL Kakaopulver/Kakaopulver dem Teig hinzugeben und mit dem Handrührgerät unterrühren.

Schritt 6:
Die zweite Hälfte des Teigs nach und nach zu Waffeln verarbeiten.

Schritt 7:
In der Zwischenzeit die Erdbeeren waschen und klein schneiden.

Schritt 8:
Die fertigen Waffeln mit je einem EL Sojajoghurt verzieren und eine Portion Erdbeeren darauf geben.


Die Waffeln haben so herrlich geschmeckt!
Die Zugabe des Sojajoghurts und der Erdbeeren hat das Ganze zu einem super leichten und leckeren Dessert gemacht :-)

Ich wünsche euch einen wunderbaren Start ins verdiente Wochenende!
Das Wetter soll ja genial werden - ich bin gespannt :-)

Viele herzliche Grüße








Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...