Zero Waste im Alltag - Zu Gast bei "Emilies Treats"




Hier in den USA ist ganz schön was los!
Jeden Tag gibt es etwas Neues zu erleben und zu entdecken. 
Neben meinen ganzen Verpflichtungen als Au Pair muss ich auch noch das College besuchen, und natürlich die Gegend unsicher machen. Da bleibt kaum Zeit für meinen kleinen Freitag - leider...

Auch wenn es hier momentan wieder etwas ruhig ist, so war ich doch nicht untätig. 
Die liebe Emilie von "Emilies Treats" hat mich gefragt ob ich nicht für ihren Blog einen Beitrag zum Thema "Zero Waste" schreiben will. 
Natürlich will ich! :-)
Und so habe ich mich hingesetzt und ein paar nützliche Tipps zum Thema Müllvermeidung im Alltag zusammen gestellt. 


Ich würde mich wirklich sehr freuen wenn ihr mal bei Emilie's zauberhaftem Blog und meinem Gastbeitrag vorbei schauen würdet! 
"Emilies Treats" ist nämlich alles andere als ein gewöhnlicher Foodblog! Hier gibt es neben köstlichen Rezepten (da ist wirklich für JEDEN was dabei!) auch noch nützliches Hintergrundwissen rund um Ernährung und Umwelt!

Liebe Emilie, 
ich möchte mich an dieser Stelle noch einmal herzlich bei dir bedanken!
Es hat mir große Freude bereitet bei dir und deinem tollen Blog Gast sein zu dürfen. :-)

Ich wünsche euch einen zauberhaften Freitag und einen guten Start ins Wochenende!

Viele herzliche Grüße





Vegan (er)leben in den USA - Meine liebsten (Bio-)Supermärkte





Bevor ich in die USA geflogen bin wurde ich sehr oft gefragt, wie das denn mit dem veganen und gesunden Ernähren in den USA überhaupt funktionieren soll?
Da gibt es doch nur Fleisch, Genmanipulation und Corn Sirup!

Mit diesem Post möchte ich mal anfangen, mit den ganzen Vorurteilen aufzuräumen! :-)

Deshalb habe euch heute meine bisher liebsten und bewährtesten (veganen) Einkaufsmöglichkeiten mitgebracht.

MOM Mom's Organic Market - 5566 Randolph Road, Rockville, MD 20852

Zero Waste - 10 erste Schritte, die wirklich JEDER umsetzen kann!





Letzte Woche habe ich HIER ein paar erste Gedanken zu einem neuen Thema auf meinem Blog mit euch geteilt. 

Viele von euch fragen sich sicher, wie Zero Waste überhaupt auf den Alltag übertragbar sein soll. 
Ist das was für mich?
Ist das nicht zu aufwändig?
Ist es finanziell für mich darstellbar?
Muss ich auf vieles verzichten?

Heute möchte ich euch deshalb 10 erste Schritte aufzeigen, die wirklich JEDER von uns ohne Weiteres umsetzen kann, und damit schon einmal einen großen Beitrag leistet!

Zunächst sei erwähnt, dass Zero Waste auf 5 einfachen Prinzipien beruht, die unbedingt auch in der aufgeführten Reihenfolge eingehalten werden sollten: 

1. Refuse - Vermeiden
2. Reduce - Reduzieren
3. Reuse - Wiederverwerten
4. Recycle - Recyclen 
5. Rot - Kompostieren 

Oft liest man auch noch von einem weiteren Prinzip, das ich euch auf Grund seiner Relevanz auf keinen Fall vorenthalten möchte: 
Repair - Reparieren

Meine 10 Schritte zu Zero Waste habe ich auf Grund dessen auch in der Reihenfolge der 5 Prinzipien aufgebaut.

REFUSE 

1. Auch Briefkästen können sprechen! 

Und zwar in Form von kleinen Aufklebern auf denen "Bitte keine Werbung und kostenlose Zeitungen" steht! Damit vermeidet ihr schon einmal, dass der spätere Müll überhaupt in eurem Briefkasten landet. Entsprechende Aufkleber erhaltet ihr übrigens in jedem Baumarkt und auch sonst sind sie in vielen Supermärkten zu finden! 


Zero Waste - ein paar Gedanken...




Seit etwa drei Jahren rege ich mich immer wieder über die gleiche Tatsache auf:

(Verpackungs-)Müll!

Ich gehe einkaufen im klassischen Supermarkt, im Bio-Supermarkt und in der Drogerie.
Ich komme nach Hause, räume alles an Ort und Stelle, fülle alles um und anschließend schaue ich in meinen Mülleimer und denke mir "Muss das sein?"
Seit genau drei Jahren schaue ich mir Woche für Woche das Elend an, und rege mich regelmäßig darüber auf...aber geändert, habe ich nie wirklich etwas.
Und dabei bin ich noch nicht einmal ein gedankenloser Verbraucher.
Ich setze mich mit meinen Möglichkeiten vor Ort auseinander, bevorzuge Glas, Papier und lose Waren. Auch bin ich sehr Gewissenhaft, was die vorgeschriebene Mülltrennung angeht.
Aber all das reicht mir nicht mehr!



Es ist einfach nicht genug!

Unsere wunderschönen Ozeane versinken im Plastikmüll, auf unseren Straßen sieht es aus wie auf einer Müllhalde und wir Menschen stehen da, schütteln den Kopf und...machen einfach so weiter wie bisher...


Mein GLÜCK im JUNI




Ab sofort möchte ich hier auf meinem kleinen Freitag ein monatliches Feature einführen. 
Es soll um die Dinge gehen, die mich im jeweiligen Monat glücklich gemacht haben. 

Bescheiden geht es einem oft genug im Leben und da ich ein Mensch bin, der mit einer sehr positiven Einstellung durchs Leben geht und bei dem das obligatorische "Glas" halbvoll ist, möchte ich hier ab sofort einmal im Monat den Fokus auf die schönen Dinge im Leben richten!

Ob das nun bestimmte Erlebnisse, köstliche Leckereien, neu entdeckte Produkte oder ein guter Film sind...erlaubt ist, was gefällt und was mir ein Lächeln ins Gesicht zaubert! :-)

Ich hoffe, ihr findet Gefallen an meiner kleinen Neuheit und wünsche euch nun viel Spaß mit meinen Juni-Highlights!

Amerika - Ich komme!
Seit diesem Monat ist es nun also offiziell! Ich habe eine wunderbare Gastfamilie gefunden und wurde "gematched"! Ich bin so unglaublich froh und erleichtert und freue mich, ab September für mindestens ein Jahr in den USA leben zu können! :-) Ein ausführliches Update findet ihr HIER.

Vitamin B12 für die Zahnbürste
Vor allem die Veganer unter euch werden es kennen, das ewige Dilemma mit dem Vitamin B12. 
Auch bei mir ist das ein Thema, da ich ein kleines Problemkind bin, was bestimmte Blutwerte angeht. Da ich aber nicht noch eine kleine lustige Pille meiner Tablettendose hinzufügen wollte und da ich die Aufnahme von medizinisch wirksamen Stoffen über die (Mund)Schleimhaut generell bevorzuge, war ich super happy, als ich die Sante Zahnpasta mit Vitamin B12 entdeckt habe!
Leider kann ich euch zum jetzigen Zeitpunkt nur über den Geschmack und die generellen Zahnpflegeeigenschaften, aber leider nicht über die versprochene B12 Aufnahme berichten. 
Der Geschmack ist gut und die Pflegeeigenschaften überzeugen mich auch!
Leider ist die Zahnpasta mit ca. 6€ alles andere als günstig. Sollte sich aber der gewünschte Effekt einstellen, ist mir die Zahnpasta das Geld mehr als wert. Es gibt die Zahnpasta übrigens auch als Zahngel Vitamin B12 OHNE Fluorid! Erhältlich ist die Zahnpasta z.B. bei Alnatura.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...